Schnell noch was für Silvester!

Zum Jahreswechsel gibt es noch ein klitze kleines Rezept! Und zwar für die, die ... ja für die Leute die auch typisch zu Silvester Berliner oder Pfannekuchen essen. Da wir nicht ganz Deutsch sind, sind wir erst vor zwei Jahren auf sowas gekommen, und dieses Jahr wirds einfach mal selbst gemacht! Einfach, erfordert aber trotzdem bisschen Zeit.
Rezept aus dem Dr. Oetker Backen macht Freude Das Original 2011
Für den Hefeteig benötigt man: 125ml Milch, 100g Butter, 500g Weizenmehl, 1Pck. Vanillinzucker, 1Pck. Trockenbackhefe, 30g Zucker, 3 Tropfen Rumaroma (hab ich weggelassen!), 1 gestr. TL Salz, 2Eier, 1Eigelb
Zum Ausbacken: Öl (laut Rezeptbuch Ausbackfett)
Für die Füllung: Konfitüre oder Pflaumenmus (wer will auch einen mit Senf)

Zubereitung:
-Milch im Topf erwärmen & darin die Butter schmelzen
-Mehl in einer Schüssel mit Trockenbackhefe gründlich verrühren
-restliche Zutaten in die warme Milch-Buttermischung geben
-dann alles zu dem Mehl und mit einem Knethacken zum glatten Teig "massieren"
-den Teig aufgehen lassen (an einem waremen Ort, muss ca. doppelte Größe erreichen!)
-den Teig jetzt nochmals durchkenten und 1cm dick ausrollen, aufkeinen Fall dünner!
-einen Becher mit 7cm Durchmesser nehmen und Kreise ausstechen
-nochmals die kleinen Pupser aufgehen lassen
-Öl erhitzen, so dass ein Zahnstocher darin anfängt Blasen zu machen
-nun die Kreise reinlegen und von jeder Seite goldbraun backen!
-auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen
-Konfitüre (oder sonstwas) in einen Spritzbeutel füllen (mit langer dünnen Spitze) und an der Seite reinstechen, wenn man sowas nicht hat, kann man auch von unten ein Loch stechen(mittig)
-zum Verzieren einfach Zuckerguss herstellen (+Lebensmittelfarbe vielleicht), oder Schoki aufschmelzen und loslegen 
VIEL SPAß

Seit dem 25.12 besitze ich ein neues Objektiv! Und zwar das Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD. Seit dem 25, weil bei uns der Weihnachtsmann über Nacht kommt, seinen Teller mit Plätzchen aufisst und uns die Geschenke unter den Baum legt. Diese Variante kommt auch viel realistischer, wie ich finde, denn immer wird erzählt, dass der Weihnachtsmann durch den Kamin klettert usw. , aber er dann doch, bei den meisten, an die Tür klopft und von den Kindern Gedichte hören möchte. 
Aber das Objektiv ist wirklich zu empfehlen, auch wenn ich kein Profi bin, bla bla.. Vor allem gefällt mir die manuelle Fokuseinstellung, einfach wunderbar! Das hat ich bei meinem vorherigen Objektiv leider nicht, und ich muss sagen, so macht es viel mehr Spaß! Denn so plant man seine Bilder selber. Ich habe es gleich ausprobiert, es eignet sich wirklich gut für Landschaften, aber auch Tieren usw!

snow where are you?

Das Bild, welches man hier sehen kann, ist schon alt, sehr alt. Aber ich finde, also ich weis nicht, aber ich guck mir gerne Bilder mit Schnee, Eis & Kälte an, wenn diese noch nicht bei mir sind, wenn sie es denn sein müssen. Ich mein was ist schon Weihnachten ohne Schnee? Irgendwie grau und traurig.. Aber nur draußen. Und an Weihnachten muss es frieren, sodass man auf dem Weg zur Kirche nochmal ordentlich durchfröstelt. Ja na klar, an Weihnachten/ Heilig Abend geht es ja nicht um das Wetter, aber ich denke es unterstützt noch einmal dieses Gefühl von Wärem, Herzlichkeit und Liebe! Also lieber Schnee, oder besser gesagt Frau Holle, schüttel mal ordentlich! Damit es mal endlich wieder weiße Weihnacht gibt, und keine 15°C!

Disney's Bambi

Am Wochenende gab es eine Disney-Geburtstagspartyy von einer Freundin! Da ich total auf Hirsche abfahr, dacht ich mir, ja gehst du mal als Bambi und dank "Frollein Mia" und ihrem Turorial auf Youtube, konnte ich meinen Plan verwirklichen. Von Ariel bis Cruella de vil war alles dabei!

what we want is to be happy


"Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind."


days like those












In letzter Zeit muss ich sagen, grübel ich viel zu sehr. Ich habe manchmal das Gefühl, dass mein Kopf jeden möglichen Augenblick platzt und jemand die ganzen Überreste aufsammeln muss -nein, so weit ist es noch nicht. Aber ich hätte nie gedacht, dass solche Gedanken mir so derbe den Kopf zerbrechen könnten. Es sind haufenweise Fragen, die ich mir in meinen jungen Jahren -lacht ruhig- stelle, und ich denke es tun sehr viele von euch da draußen auch. Es sind -ja na klar- recht simple Fragen, wie: Was werde ich später machen? Worauf habe ich Lust? Wofür werde ich mich entscheiden? Reicht mir nicht schon bis Klasse 11, um so wenig wie möglich Zeit zu verschwenden? Gehe ich wirklich ins Ausland und bleibe dort? Bringt mir ein Kunststudium später genug Brot ins Haus? Werde ich später die typische Hausfrau -das was ich nie werden will? Schaffe ich es überhaupt mir eine Existenz aufzubauen? Was passiert wenn mein späterer Beruf für mich irgendwann zur Hölle wird? Aber vorallem solche Sachen wie: Schaffe ich all die Sachen zu erledigen die ich mir in meinen 100Jahren Leben auf dieser Erde vorgenommen habe? Ist die Zeit nicht etwas kurz? Hätte ich dies anders gemacht, wäre es denn besser gekommen?  Fragen über Fragen, die sich in letzter Zeit anhäufen und etwas -wenn nicht sogar sehr- erdrückend auf einen wirken. Denn immer sehe ich keine Antwort auf solche Fragen, auch wenn ich lange darüber nachdenke, es bereitet mir nur Kopfschmerzen und auch das Gefühl nie eine Antwort darauf finden zu können. Aber vielleicht ist das nicht ganz so schlimm, wie ich es zur Zeit betrachte.. Vielleicht liegt es ja da drin, dass man nicht alles in seiner Zukunft planen sollte -das soll genauso sein wie in dem und dem Film, blabla- vielleicht soll man den ein oder anderen Fehler machen um dann an der richtigen Stelle zu "stranden" und ja vielleicht auch mal dem Schicksal das Ruder für kurze Zeit in die Hand geben. Mein Fazit aus diesem ganzen Gesülz, wir haben viel zu wenig Zeit auf dieser Welt, um sie mit Fragenstellen zu verbringen. Vielleicht einfach mal machen und sehen wohin der Wind einen trägt.

Angst vorm bösen Mann?

 Eine kleine Bilderreihe vom letzten Donnerstag! Ja auch wir älteren "Kiddzzz" sind um die Häuser gezogen;) Seeehr guut! Aber mir ging es hauptsächlich ums verkleiden bzw. schminken in dem Fall. Also es sollte ein Skelett mit einem blutenedem Auge werden, ich stand ganz schön laaaange vor dem Spiegel!!!-.-, aber ich finde es ist nicht sooo gelungen.. Hat aber trotzdem Spaß gemacht!
-ADIEU

warmth of autumn

Kennt ihr das? Ihr habt schon euren etwas wärmeren Mantel oder Jacke rausgepackt, um euch durch den windigen, verregneten und kalten Herbst zu schleusen? Und dann kommt urplötzlich die Sonne raus und wärmt euch von jeder möglichen Seite! SUPER GEIL! Sonne Sonne Sonne, vor allem wenn es die ganzen Tage davor regnet!
Ich hab ja jetzt Herbstferien, woop woop! Und es ist schon die Hälfte der Woche um -.-!! Man hat Ferien und das einzige woran man denkt, sind Hausaufgaben, die nächsten Klausuren und Tests! Was ist denn los?! Also ich weis ja nicht ob es anderen genau so geht, aber Ferien sind da um sich zu erholen und nicht um für die Geschichtsklausur zu lernen! Ich wollte zwar schon seit Montag mit den ganzen Sachen anfangen, aber irgendiwe hab ich keine Lust, und auch nicht wirklich Zeit dafür^^ Aaaaalso wird das alles auf den Donnerstag verschoben, 5:24Uhr gehts los! Super:(